unser Schutzkonzept

Ein Schutzkonzept bietet Sicherheit sowohl für Ratsuchende als auch für Mitarbeitende, indem es Verbindlichkeiten und eine Kultur der Achtsamkeit schafft. Für die Mitarbeiter_innen gibt es eine transparente Orientierung in Haltungsfragen sowie verbindliche Interventionsmaßnahmen bei sexuellen Grenzverletzungen. Unser Schutzkonzept wurde gemeinsam im Team erarbeitet. Ausschnitte finden Sie hier:

Leitbild

Das Leitbild als Verschriftlichung unserer gemeinsamen Werte bei Zündfunke e.V. prägt unser Denken und Handeln in der täglichen Arbeit. Es ist Ausdruck unseres Selbstverständnisses, unseres Menschenbildes, unserer Grundsätze sowie unserem Ziel, das wegweisend für unsere Arbeit ist.

Beschwerdemanagement

Liebe Ratsuchende, Kollegin, Unterstützerin!
Lieber Ratsuchender, Kollege, Unterstützer!

Es liegt uns am Herzen, dass Sie sich bei uns gut unterstützt und informiert fühlen. Trotzdem kann es vorkommen, dass Sie mit uns oder unserer Arbeit nicht zufrieden sind.

  • Wir stehen Ihnen gerne für ein persönliches Gespräch zur Verfügung. Sprechen Sie uns direkt an oder wenden Sie sich an unsere Leitung, Frau Auras.
  • Rufen Sie uns an unter unserer Telefonnummer 040 890 12 15. Wenn Sie wünschen, nennen Sie Ihren Namen und eine Kontaktmöglichkeit. Wir melden uns innerhalb einer Woche verbindlich bei Ihnen.
  • Schreiben Sie uns eine Mail und äußern Sie Ihre Kritik, Ihren Wunsch, Ihren Bedarf: ,

Sie haben darüber hinaus die Möglichkeit, sich bei unserer externen Beschwerdestelle Frau Alexandra Braun, Vorstand von Zündfunke, zu melden. Diese Personen werden sich dann mit uns in Verbindung setzten und- auf Wunsch- ein gemeinsames Gespräch moderieren.

Jede Beschwerde findet Beachtung!

Regeln

Klare Strukturen und ein verbindlicher, transparent gestalteter Umgang mit Nähe und Distanz schützen vor Grenzverletzungen. Regeln helfen dabei grenzwahrendes und grenzverletzendes Verhalten klar zu definieren und voneinander abzugrenzen. Als strukturelle Verankerung in Institutionen bieten sie eine Orientierung für einen grenzachtenden Umgang miteinander im Spannungsfeld der pädagogischen Arbeit.

Einige unserer Regeln lauten:

  • Keine privaten Kontakte
  • Beratung nur zu zweit (Ausnahmen: langfristige Einzelberatung, telefonische Sprechzeiten, Fortbildungen)
  • Verschwiegenheit über Supervisionen und Beratungen
  • Beratungen verlaufen ungestört
  • Ein angemessener Kleidungsstil wird gewahrt

Weitere interne Regeln für Mitarbeiter_innen von Zündfunke e.V. werden regelmäßig gemeinsam im Team überprüft und ergänzt.

Darüber hinaus beinhaltet unser Schutzkonzept Aspekte zur Personalentwicklung, Krisenintervention, Lob- und Fehlerkultur sowie zur Partizipation.

Bei weiterem Interesse zu Schutzkonzepten sprechen Sie uns gerne an.