Therapiegruppe

für Frauen, die in der Kindheit sexuelle Übergriffe erlebt haben

Die Frauengruppe wird von zwei erfahrenen Mitarbeiterinnen angeleitet und umfasst 15 Einheiten zu jeweils 2,25 Stunden. Die Gruppe ist für 8 Teilnehmerinnen konzipiert und ist als Ergänzung zu einer Einzeltherapie sehr sinnvoll. Vor Beginn der Gruppe werden Gespräche geführt, um zu entscheiden, ob eine Teilnahme für die Frau zum jetzigen Zeitpunkt sinnvoll und richtig ist.

In den Gruppentreffen werden Bereiche, die eng mit dem sexuellen Missbrauch verknüpft sind, thematisiert. Hierzu gehören Themen wie z.B. Körpergefühl, Sexualität, Schuld- und Schamgefühle, Familienbeziehungen und Beziehungen zum Täter oder der Täterin. Wir nähern uns den einzelnen Bereichen durch unterschiedliche Übungen und Gespräche sowie über verschiedene Medien, wie z.B. Traumreisen, Grenzübungen etc. Nach Beendigung der Gruppentherapie besteht die Möglichkeit sich weiterhin als Selbsthilfegruppe – ohne Anleitung – in den Räumen der Beratungsstelle zu treffen. Dies liegt in der Entscheidung der Teilnehmerinnen.

Die nächste Frauengruppe beginnt im Frühjahr 2018. Der Kostenbeitrag der Teilnehmerinnen erfolgt nach Absprache.